Tantrische Vision: FAQ – häufig gestellte Fragen und unsere Antworten:

Was ist Tantra ?

Tantra ist eine erfahrungsbasierte spirituelle Philosophie. Tantra-heart steht für modernes, respektvolles Tantra mit Inspirationen aus der humanistischen Psychologie  in lichtvoller spiritueller Tradition.
Sehnst du dich nach einer erweiterten Liebesfähigkeit, magnetisiert dich die erotische Polarität von Frau und Mann, vor allem: Möchtest du dich zu einer Liebhaberin oder einem Liebhaber des Herzens entwickeln, dann sind die Angebote und Seminare von tantra-heart genau das Richtige für dich!

Das moderne Tantra ist konkret und alltagstauglich. Das Team von tantra-heart steht ein für eine humanistische respektvolle Haltung gegenüber Alter, Lebensweise, Geschlecht und Persönlichkeit. Unser Anliegen ist es, die Verfeinerung unserer Sinneswahrnehmung, die Kunst der achtsamen Berührung, ganzkörperlich verzückende Energiewahrnehmungen sowie magische Begegnungen weiter zu entwickeln.

Gibt es Voraussetzungen bei der Teilnahme an den Seminaren?

Die gute Nachricht ist: Für die meisten Seminare, Angebote und Abende sind alle Interessierten ab 18 Jahren  herzlich willkommen.
Sicherlich sind eigene Vorerfahrungen im Bereich Selbsterfahrung, Körperarbeit, Energiearbeit sowie spirituelle Erfahrung bzw. Meditation oder Yoga förderlich und erleichtern den Zugang tantrischer Erfahrungen.
Unser vermitteltes Tantra ist keine Lehre oder auf Wissensweitergabe fokussiert.Wir arbeiten mit dem, was jeder natürlicherweise mitbringt: Deine Vorerfahrung als Mensch, als Frau oder Mann dieser Zeit bietet dir einen hochspannenden Einstieg für eine wundervolle, tantrische Transformationsreise.

Muss ich mich auf den Seminaren ausziehen ?

Es gibt keine Pflicht. Auch hier ist Achtsamkeit und dem Nachspüren deiner inneren Bedürfnisse ein wohltuender Ratgeber. Die Tantra-Abende werden überwiegend bekleidet angeboten. An den Seminaren darf jeder Teilnehmer sehr wohl dem inneren Wunsch oder Gefühl folgend seine Kleidung ablegen. Bei vielen Massagen ist aus praktischen Gründen ein gänzlicher oder teilweise unbekleideter Körper wirklich sinnvoll.

Ängste oder Bedenken können gerne angesprochen werden und gemeinsam finden wir einen respektvollen Weg für dich. In den Tantraseminaren ist der Moment des unbekleideten Seins befreiend wie magisch.

Tantra bietet uns Wege an, mögliche emotionale wie seelische Verletzungen zu heilen, Blockaden oder Hemmungen zu überwinden oder alte Familienregeln oder moralische Gewissenansprüche im Guten loszulassen.

In den Paarseminaren und Seminaren Sexual Body Spirit ist das Nacktsein eine wesentliche Grunderfahrung. Hier erleben wir das Grundrecht auf Nacktsein, von Geburt an erfahren. Es ist so herrlich und wonnig, im Tanz die körperliche Schönheit und vibrierende Ganzheit mit jubelndem Herzen in seidig glänzender Pracht des Nacktseins zu feiern.

Wie kann ich mir einen Tantra-Abend vorstellen ?

Diese Abende von tantra-heart schaffen einen geschützen Raum, mit dem Angebot sich regelmäßig mit tantrischer Energie  zu verbinden und sich sinnlich wieder zu erwecken.
Wir trainieren Achtsamkeit, erleben pulsierende Energie und Berührungen und nährende Herzenskontakte mit Gleichgesinnten, Menschen die ihr Sehnen auf Berührungen, Achtsamkeit und Herzlichkeit leben möchten -
Für Einsteiger zum Schnuppern, für Fortgeschrittene zum Auftanken und Vertiefen, für Shivas und Shaktis, die mit anderen Innigkeit und Vertrautheit genießen möchten.
Komme und mache mit !

Was ist mit sexueller Energie waehrend der Seminare ? Wo sind Freiraeume und wo Grenzen ?

Tantra ist auch ein bewusstes Arbeiten mit sexueller Energie und es kann in manchen Phasen auch schon mal voll erotischer oder sexueller Energie kräftig knistern. Dies zu erleben ohne auszuagieren und mit tantrischen Methoden in neue Erfahrungsdimensionen zu leiten ist ein Schwerpunkt von Tantra.

Im Programm unserer offenen Seminare ist die sexuelle Vereinigung nicht enthalten.
Natürlich kann ein Wunsch entstehen, sexuelle Energie in einer Begegnung auszuleben. Ob dies außerhalb des Seminars passiert liegt in der Freiheit und Verantwortung jedes einzelnen.

Manchmal werden mit dem Begriff 'Tantra' falsche Erwartungen geweckt, um ihnen zu begegnen ein paar klare Sätze:
Menschen, die nur sexuelle Abenteuer suchen oder nur 'Anfassen' wollen, werden bei uns nicht den entsprechenden Rahmen finden. Dafür gibt es sicherlich andere Anbieter.
Wir nehmen als Leiter und Veranstalter das Recht in Anspruch, nach konkretem Hinweis oder bei begründbaren Zweifel über die Motivation der Teilnahme, Teilnehmer auch abzulehnen oder vom Seminar auszuschließen. Bisher haben wir von dieser Option noch nie Gebrauch machen müssen.

Gibt es in den Seminaren gleich viel teilnehmende Frauen wie Maenner ?

Für mehrtägige Seminare bemühen wir uns um eine annähernd gleiche Anzahl teilnehmender Frauen wie Männer, mit Unterstützung der Göttinnen und Götter haben wir es bisher fast immer auch vermocht, dieses Ziel zu erreichen. Für diese Seminare gibt es manchmal Wartelisten für Frauen oder Männer. Die Inhalte der Seminare sind meist unabhängig von der tatsächlichen Verteilung.

Manche Tagesveranstaltungen, Einführungs- und Infotage sowie die tantrischen Abende sind offen, d.h. wer sich rechtzeitig anmeldet, nimmt teil, unter der Voraussetzung der Größe und des Platzangebotes des Seminarraums. In diesen Tantraformaten kann es eine unterschiedlicher Anzahl von teilnehmenden Frauen und Männern geben.

Wird in den Seminaren der Genitalbereich direkt beruehrt ?

Grundsätzlich- Jede Form von Berührung oder Kontakt ist freiwillig.
D a wir Hier gibt es eine dreiteilige Antwort, je nach Seminarformat:
*Nein, in den tantrischen Abenden wird grundsätzlich keine direkte Berührung der sexuellen Körperbereiche vereinbart.
* Manchmal, in den mehrtägigen Tantra-Seminaren wird den Teilnehmern angeboten, auf Wunsch und ihrem persönlichen Gefühl und Bedürfnis folgend, in einigen Massagen oder Kontaktstrukturen achtsame Berührungen von Lingam oder Yoni zu erleben. Eine sexuelle Vereinigung während des Seminars ist in den offenen Seminaren ausgeschlossen.
* Vor allem bei den Paartantra-Seminaren ist auch die sexuelle Intimität beider Partner Teil des Seminarprogramms.

Wer nimmt an den tantra-heart Seminaren teil?

Es sind Menschen aus vielen Berufsgruppen mit vielfältigen Biographien. Sie möchten Kopf, Herz, Körper und Spiritualität in einer neuen Weise verbinden und die Kunst der tantrischen Ekstase in ihr alltägliches Leben einladen. Wir freuen uns, mit Teilnehmern aus allen Altersgruppen bis Anfang 80 tantrisches wie pures Sein zu erleben, die meisten Teilnehmer sind zwischen 30 und 65 Jahren.

Wie finde ich fuer tantrische Uebungen eine/n mir angenehmen Partnerin, Partner?

Bei einem Teil der Seminarstrukturen gibt es freie Partnerwahl, bei anderen Inhalten wiederum werden konkrete Partnervorschläge gemacht. Häufig werden innerhalb eines Seminares mit unterschiedlichen Menschen Zweierstrukturen gemacht. Wir bieten eine besondere Atmosphäre für vielfältiges Kennenlernen und Herzenskontakte an. Bei manchen Themen ist es wichtig, mit einem gleichgeschlechtlichen Partner zusammen zu sein oder in einer Frauen- oder Männergruppe Schwesternschaft oder Brüderschaft zu erfahren.

Manchmal kann es passieren, dass mein gewünschter Übungspartner mit einem anderen Teilnehmer zusammen arbeitet, was nun ? Tantra bietet neue Angebote, unbekannte Momente oder neue Situationen. So ist häufig genau dieser neue Partner, der mich von meinen gewohnten Mustern oder Abläufen ein klein wenig abbiegen lässt und mir neue Perspektiven, Impulse,  Horizonte anbietet. Darin liegt ein Teil der Magie von Tantra: Es kann etwas wirklich passieren, im Innen und Aussen, z.B. ein Eintreten in eine neue Erfahrung, ein Erleben einer klaren Präsenz und liebevollen Achtsamkeit, Herzensbegegnungen und prickelnd- pulsierendes Miteinander.

Auf jeden Fall bieten dir unsere Seminare die Möglichkeit zur befreienden Selbsterfahrung, persönlichen Wachstum und fundamentalen Erkenntnisgewinn. Alles, was es braucht ist ein wenig Mut zum Springen in das tantrische Feld 🙂

Kann ich mit meinem Beziehungspartner an offenen Seminaren teilnehmen?

Gerne, wir unterstützen aktiv teilnehmende Paare und definieren für sie einen besonderen Schutzraum. Die Beziehungspartner entscheiden jeweils selber, ob sie Strukturen gemeinsam oder mit anderen Teilnehmern erleben möchten. Und sie stellen sich auch ihren Fragen wie: Wie sieht es bei mir aus mit Ängsten oder Eifersucht ? Achtsamer und ehrlicher Umgang ist gleichzeitig fördernd wie schützend und hilft den Partnern ihre Bedürfnisse zu erkennen.

Worin unterscheidet sich das Paartantra von den anderen Tantra-Seminaren?

Die tantrischen Inhalte in den Seminaren haben sich ähnelnde Aspekte der persönlichen und spirituellen Entwicklung. Beim Paartantra erarbeiten und erfahren die beiden Beziehungspartner bestimmte Strukturen und Übungen gemeinsam und fördern und entdecken ihre Beziehungsqualität. Partnerschaftliche Themen, Kommunikation und die Beschäftigung mit Bedürfnissen bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Ein wesentliches Merkmal des Paartantra ist die bewusste und achtsame Einbeziehung von sexueller Intimität und Vereinigung (Maithuna), die beim Paartantra meist innerhalb von tantrischen Ritualen in der geschützten Zweisamkeit erfahren wird.

Tantrische Vision von tantra-heart

Tantra ist für jede und jeden erfahrbar, ist vielfältig und reichhaltig. Tantra ist die Energie, die Körper, Lust und Spirit in Resonanz bringt. Bei Betrachtung von verschiedenen spirituellen Strömungen wird offenkundig, dass beim Tantra sehr bewusst auch mit der pulsierenden, sexuellen Energie gearbeitet wird. Sie wird vielfältig erweckt, mal flammend und mal sinnlich erlebt sowie bewusst durch den Körper geleitet. Dabei korrespondieren sexuelle Energie und Lebensenergie miteinander, sie sind pulsierend wie Göttin und Gott in uns: Fassbar im Körper, fühlbar mit Sinn und Seele, erfahrbar im Geist und erhebend im Spirit.

Mit tantra-heart wird in diesem Feld eine wahrhaftige Nähe entwickelt und als tiefe Erfüllung erlebt wird. Neue Dimensionen öffnen sich, pulsierend wenn bei der Lust die reine Fokussierung auf das Gentil aufgelöst wird und zu einem ganzkörperlichen, tief sinnlichem und pulsierendem spirituellem Erleben sich erweitert.

Viele tiefgehende tantrische Strukturen lassen uns neue Perspektiven erfahren, manchmal werden wir mit bisher anerzogenem Verhaltensweisen oder Denkmustern konfrontiert und so ermuntert, neue Möglichkeiten kennen zu lernen und das Heilige in der Sexualität, das Besondere in einer Situation, die wundervolle Einzigartigkeit meines Gegenüber sowie in mir selber zu erkennen.

Die Aktivierung des Energieflusses ist ein grundlegendes Konzept in Tantra. Dabei wird der Kanal, in dem die Lebenskraft fließt, durch feinstoffliche und körperliche Impulse in Resonanz und Ausstrahlung mit der Umwelt gesetzt.

Insbesondere  Kommunikation- und Kontaktfähigkeit zu anderen sowie die bewusste Wahrnehmung sind wesentliche menschliche Fähigkeiten, die eng mit der sexuellen wie auch der Herzens- Energie verbunden sind. Jede bewusste ausgeführte Interaktion, jede achtsame Präsenz schafft verzückende Momente, Begegnungen und Erfahrungen:

Martin Vipul, Initiator von tantra-heartWie wundervoll ist es,

  • ungefiltert die eigene innere Stimme zu hören,
  • seinen Partner mit dem Herzen zu sehen,
  • jemanden zu berühren und sich berühren lassen,
  • und mit anderen Herzensmenschen diesen einen, wirklichen Lebensmoment  im Miteinander zu feiern
  • und von der Magie der Liebe ausgiebig zu kosten…

Namasté